Puls- und Zungendiagnose

 

Pulsdiagnose

Die Pulsdiagnose ist ein Bestandteil der traditionellen chinesischen Diagnostik. Anders als im Westen, werden die Pulse an beiden Handgelenken genommen und dort an jeweils drei Positionen beurteilt. Diese sind den jeweiligen Organen und Leitbahnen zugeordnet. Je nach Qualität und Stärke des Pulses kann man Rückschlüsse auf den Zustand der Organsysteme ziehen.

 

Zungendiagnose

Die Zungendiagnose in der chinesischen Medizin wird die Zunge auf Form, Farbe, Beschaffenheit des Zungenbelages und auf Trockenheit bzw. Feuchtigkeit hin untersucht.

Eine gesunde Zunge ist leicht rot mit wenig weißem Belag. Jede Abweichung gibt uns Rückschlüsse, in welchen Organen sich die Krankheit befindet.

 

 

Spagyrik

 

Die Spagyrik nutzt die Tatsache, dass im Blut eines jeden Menschen praktisch alle wichtigen Informationen über den Gesundheitszustand des Körpers enthalten sind. In einem sogenannten Blutkristall ist es möglich, Aufschluss über den Zustand der verschiedenen Organsysteme zu erhalten.

 

Entzündliche und degenerative Prozesse, sowie auch bakterielle Virale und mykotische Belastungen durch Pilze können erkannt, selbst Krebs im absoluten Frühstadium kann diagnostiziert werden.